Damen AK 30

Termine 2022

Datum Austragungsort
07. Mai 2022 G&LC Semlin am See
25. Juni 2022 BGC Gatow

Mit dem Titel „Deutsche Mannschaftsmeister AK 30“ haben wir die letzte Saison sensationell beendet. Ab Mai geht es wieder los: zwei Qualifikationsturniere stehen an. Selbstverständlich sind wir höchst motiviert wieder das Bundesfinale zu erreichen.

Die Spielerinnen in der Saison 2022

  • Anette Adam
  • Katrin Dobler
  • Sophia Goerner
  • Vanessa Herbon
  • Anna Hermannn
  • Nina Holleder
  • Dörte Hotze
  • Claudia Lemhoefer
  • Karin Leski-Koschik
  • Vivien Richter

Kapitän: Vivien Richter


Berichte

Jagd nach der Medaille: AK30 Damen holen den ersten Deutschen Meistertitel nach Seddin

Das Ziel hatte unsere AK-30-Star-Kapitänin Vivien schon direkt nach dem Sieg der GVBB Mannschaftsmeisterschaft im Juni klar formuliert: Strengt euch an, ich will eine Medaille vom Bundesfinale mit nach Seddin bringen. Und was unsere Kapitänin sagt, machen wir natürlich. Nur welche Farbe war noch offen.

 

Aber eins nach dem anderen: hochmotiviert, bestens vorbereitet und guter Laune machten wir uns mit Co-Kapitänin Katrin und gefahren von Gösta auf nach Verden. Die komplett unterschiedlichen 9-Loch-Plätze B und C und der Grünzustand überraschte in der Proberunde. Gerüstet mit der passenden Spielstrategie ging es früh ins Bett. Dann wurde es ernst: 1. Spieltag heißt Zählspiel Qualifikation. Und wie von Vivi gefordert, klappte es mit der Platzierung unter den Top 4: mit einem Gesamtergebnis von +37 Schlägen erreichten wir den sicheren dritten Platz hinter dem Münchner GC und dem GC Hösel. Nach dem neuen Turniermodus startete im Viertelfinale die Matchplayrunde – mit je einem Vierer und 4 Einzel, gegen den Golfclub Bremen zur Vahr. Unser Dreamteam-Vierer Anna und Vanessa holten schon am 7. Grün den ersten Punkt für Seddin. Unglaublich wichtig auch der Sieg auf der 9. von der stark aufspielenden Dörte gegen die beste Bremerin. Den dritten und entscheidenden Punkt holte unsere erfahrene Nina ganz locker.

 

Damit stand der Einzug ins Halbfinale fest, gegen Überraschungsgegner Hamburg Walddörfer, die sich gegen die starken Höseler Damen durchsetzen konnten. Vorneweg wieder unser Vierer-Team, welches aber anfangs schwächelte, gleich 2 down nach 2 Löchern. Auch nicht gut sah es schnell bei den Einzelmatches von Vivien und Dörte aus, die dann tatsächlich auch beide an der 16. Ihr Match verloren. Doch dann kam die Nachricht, dass Sophia und Nina ihre Punkte jeweils gewinnen konnten. Es stand also 2:2. Dann drehten Anna und Vanessa auf. Aus 2 down nach der 14. wurde ein all square nach der 17. Spannung pur. Dank eines Profi-Bunkerschlags von Anna am 18. Grün mussten die Gegner den Ball schenken, gewonnen!

 

Einzug ins Finale. Einfach unfassbar.  Damit war unser Auftrag eigentlich erfüllt – die Medaille sicher. Aber wenn Gold so greifbar wird, muss man schließlich alles geben. Und das taten wir auch. Bester Laune, hoch motiviert und durch einen „Spielzeugladen-Überfall“ mit einer Schar Glücksbringer ausgestattet (diese Story erzählen wir ein anderes Mal) ging es dann am Sonntag als Underdogs gegen die so erfahrenen Vorjahressieger, den Münchner GCC, auf das 18-Löcher Finale. Nach 9 Löchern sah es aber gar nicht gut für uns aus. Unser Vierer lag 2 down, Sophia sogar 3 und Vivien musste sich schon an Loch 14 geschlagen geben. Aber dann: Nina holte den ersten Punkt auf Grün 14 für das Team, Sophia dreht auf und gewann noch 2 auf 1.  Dörte kämpfte sich in einem harten Match bis auf die 17., verlor dann aber doch. Wieder stand es 2:2, der Vierer lag Dormi am 17. Abschlag. Aber das Seddiner Team war im Flow und holte tatsächlich durch 2 gelochte Putts den entscheidenden Punkt und damit den Einzug ins Stechen – natürlich der Auftrag an Nina. Und auf sie ist Verlass. Trotz dass ihr Birdieputt drei Mal so lang war wie der der Münchnerin, lochte sie ihn nach Aufforderung von Kapitänin Vivien - die Münchner verschob um wenige Zentimeter.

 

Stille. Dann Schreie, Euphorie, Freude, Emotionen…. Mit Birdie gegen Par siegte Nina und damit unser Team und holte den ersten Deutschen Meistertitel für den Club. Ganz nach Andreas Borani: Ein Hoch auf uns!  Das Fazit des Vorstands: „Ihr habt Seddiner Golfgeschichte geschrieben“. Und das haben wir sehr gerne gemacht.

 

Das stolze Deutsche-Meister-Team mit Anna, Annette, Claudia, Dörte, Nina, Sophia, Vanessa und Kapitänin Vivien sagt herzlichen Dank: für all die tolle Unterstützung besonders an Katrin (Kapitänin in Verden) und Gösta, an die Ersatzspielerinnen Claudia und Annette – die absoluten-Star-Caddies, die Dörte und Sophia zu Höchstleistungen antrieben, für die großartige Gastfreundschaft an den GC Verden, für die spannenden und sportlich fairen Matches an den GC zur Vahr, den GC Hamburg Waldörfer und den Münchner GC und natürlich fürs Daumendrücken und die mentale Unterstützung an alle Mitglieder des G&CC Seddiner See. Auf ein Neues in 2022!