Jugendclubmeisterschaften 2020 mit Abstand

Am 31. Juli und am 1. August 2020 kämpften insgesamt 50 Spielerinnen und Spieler mit Abstand um die begehrten Silber-Pokale 

Das 36 Loch-Turnier im Zählspielmodus startete am Freitag auf dem Südplatz. Bei den Mädchen ging Laura Knieß mit 77 Schlägen in Führung vor Amy Hainzl mit 86 Schlägen. Bei den Jungen beeindruckte Dario Rückwarth mit einer hervorragenden Par Runde gefolgt von Anthony Foth mit 75 Schlägen und dem erst 13-jährigen Leon Müller mit 80 Schlägen. Am zweiten Tag wurde auf dem Nordplatz gespielt, wo Laura mit 84 Schlägen (insgesamt 161) ihre Führung ausbauen konnte und zum zweiten Mal nach 2019 Jugendclubmeisterin wurde.

Auch Dario konnte seine Führung mit einer Runde von 1 unter Par seine Führung vor Anthony Foth ausbauen und die Clubmeisterschaft für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Clubmeister Laura Knieß und Dario Rückwarth!

In der Altersklasse 14 gewann bei den Mädchen Helena Seidel und bei den AK 12 Mädchen Lilly Müller.

Bei den Jungen AK 14 konnte sich Leon Müller vor Pinot Stotko durchsetzen und bei den AK 12 Jungen Julius Seidel vor Elias Friebe.

Die Kinder- und Jugendclubmeisterschaft über 9 Loch gewann in der Bruttowertung Paul Keppler-Gouras. In der Nettowertung siegte Paul mit 30 Punkten vor Kevenjari Tjimbawe (24 Punkte) und Lisa Seltmann (23 Punkte)

Bei den Gold- und Silberkindern von den Smiley Abschlägen siegte Sina Weinke vor Alexander Richter und Philipp Archbold.

Es war „mit Abstand“ die ungewöhnlichste Jugendclubmeisterschaft im Golf- und Country Club Seddiner See. Trotz Corona Regeln konnte die Siegerehrung von Anja Etzel und Paul Archbold durchgeführt werden, die Preise wurden abgeholt statt übergeben. Das Team der Gastronomie um Claudine Friebe hat die Kinder und Jugendlichen im Anschluss mit leckerem Essen versorgt. Hierfür herzlichen Dank für die gute Organisation!

Vielen Dank auch an Robert Morrice, der mit Abstand tolle Fotos geschossen hat, die in Kürze auf der Jugendhomepage veröffentlicht werden.

Dario Rückwarth und Laura Knieß