Sophia Görner und Moritz Meißner sind Clubmeister 2020

Bei insgesamt knapp 100 Meldungen zur Clubmeisterschaft, die durchgängig von den jeweiligen Champions- Abschlägen gespielt wurden, setzten sich am Ende die Routiniers sowohl bei den Damen als auch bei den Herren durch.

 

Sophia Görner lag nach dem ersten Tag auf dem Nordplatz (Par 74) auf dem geteilten vierten Platz, spielte am Sonntag in der zweiten Runde auf dem Südplatz (Par 76!) ein klasse Ergebnis (2 über Par) und setzte sich somit mit 5 Schlägen Vorsprung an die Spitze des Teilnehmerfeldes, angeführt von Dr. Vivien Richter. Diesen Vorsprung brachte Sophia Görner dann in der dritten Runde, Südplatz, auch souverän ins Ziel. Ihr Eagle an der Bahn 7 gab ihr noch zusätzliche Sicherheit, um ihren letztendlich ungefährdeten Sieg nach Hause zu fahren. Mit 249 Schlägen (87,78,84) blieb Sophia 5 Schläge vor ihrer ärgsten Konkurrentin, Dr. Vivien Richter (254), die sich die Vizemeisterschaft vor unserem Nachwuchstalent Laura Knieß, 16 Jahre, (262) sichern konnte. Beachtenswert waren auch die Leistungen unserer jüngsten Teilnehmerinnen im Feld, Finja Kluge und Lilly Müller beide 11 Jahre jung. Lilly Müller verpasste nur knapp den Cut und belegte im Schlussklassement einen hervorragenden 11 Platz.

 

Bei den Herren führte nach dem ersten Tag, Südplatz, Tobias Weihe mit 74 Schlägen das Feld vor Dario Rückwarth (76) und Moritz Meißner ebenfalls 76 an. Mit einem Score von 75 Schlägen am zweiten Tag auf dem Nordplatz setzte sich Moritz Meißner an die Spitze. Dario Rückwarth blieb mit 79 Schlägen weiter oben dran. Etwas Boden verlor tobias Weihe nach einer 81er Runde. Zum Trio aufschließen konnte Niklas Wendel, der mit 74 Schlägen den besten Score ins Clubhaus brachte. Der erst 14-jährige Leon Müller schoss eine 78 und schob sich damit nach seiner 81er Auftaktrunde ebenfalls weit nach vorne. Im letzten Flight strahlte „Iceman“ Moritz Meißner eine solche Ruhe aus, die seine Mitbewerber scheinbar zu noch mehr Agressivität verleitete um ihre Rückstände wett zu machen. Erst an den Bahnen 17 und 18, den Sieg vor Augen, leistete er sich seine einzigen Unaufmerksamkeiten. Dennoch reichten 78 Schläge zum Sieg und zur Clubmeisterschaft. Dario Rückwarth erspielte sich eine 81 und wurde Vizemeister im Kartenstechen vor dem Schlaggleichen Tobias Weihe. Niklas Wendel wurde Vierter und Leon Müller, der demnächst bei der Deutschen Meisterschaft in der AK 14 antritt, hielt sich in den TOP 5.

 

Johann Rott