Deutsche Jugend-Meisterschaft AK14 / 2020 Golfclub Hofgut Praforst

In diesem Jahr wurde unser Nachwuchstalent Leon Müller aufgrund seiner sehr guten Leistungen für die Teilnahme an den Deutschen Jugend-Meisterschaft 2020 in der Altersklasse AK14 vom GVBB nominiert. Der ganze Club hat sich sehr gefreut. Besonders Leon war sehr stolz auf seine Qualifikation und neugierig gespannt wie sich die 18 Bahnen spielen werden, da der Par-72-Platz aufgrund seiner Länge insbesondere für die AK 14 Spieler ein sehr anspruchsvoller aber fairer Golfplatz ist. Mit großer Freude begann er seine gezielten intensiven Vorbereitungen.

 

Am frühen Morgen des 10.9. machte sich Leon in Begleitung unseres Direktor of Golf, PGA Pro Paul Archbold, auf die Reise nach Hünfeld zum Golfclub Hofgut Praforst vor den Toren der Barockstadt Fulda, wo die besten deutschen Nachwuchsspieler in diesem Jahr erstmals zur DM der AK 14 und AK 16 gastierten. Dort hatte Paul noch am selben Nachmittag eine Proberunde mit Leon zur Vorbereitung angesetzt, zunächst den Platz kennenzulernen, Leon’s Spiel zu analysieren um dann seine Spieltaktik zu planen. Von den 60 Jungen die versuchen werden, in diesem Jahr die AK 14 zu gewinnen, haben alle ein einstelliges Handicap, ganz vorne Marco Stohner mit -0,8 Hcp!

 

Am frühen Freitag, den 11.9., reiste zur Unterstützung unsere PGA Assistentin Susanne Hock an. Da Paul wichtige Verpflichtungen in Berlin hatte, musste er nach Berlin zurückreisen. Susanne war Leon‘s langjährige sehr vertraute Trainerin. Mit ihr flog er bereits 2016 gemeinsam nach England und nahm im Woodhall Spa Golfclub bei den „British Kids Championship“ teil, wo die beiden als tolles Team auch schon internationale Spielerfahrung sammeln durften.

Der 1. Wettkampftag konnte mit einem entspannten Vormittag beginnen, da Leon’s Teetime der 1.Runde erst um 14.00 Uhr gesetzt war. Eine Stunde vorher trafen Leon und Susanne im Golfclub ein, spürten die spannende Atmosphäre der DM, aber Leon ließ sich nicht beirren und begann souverän seine Einspielroutine. Coronabedingt waren leider keine Zuschauer auf dem Golfplatz zugelassen und sogar PGA Assistentin Susanne durfte leider nicht als Trainerin den Platz betreten, da der Port für nur 2 Trainer pro Bundesland bereits durch den GC Wannsee und GC Stolper Heide belegt war! Diese Situation war sehr enttäuschend, aber unser Leon blieb stark und startete motiviert gespannt in seine 1.Runde. Mit einem Birdie an der Bahn 1 gelang Leon gleich ein toller Start! Souverän spielte Leon seine 1. Runde und beendete sie mit 80 Schlägen, einem guten geteilten 25. Platz.

 

Die 2. Runde am Samstag, den 12.9. begann erneut mit einer entspannten Teetime um 13.10 Uhr. Zur Unterstützung reisten dann am Morgen zur 2. Runde sein Freund Elias mit seinem Vater Detlev Friebe an! Vielen Dank für diese tolle Unterstüng. Wieder war das Wetter fantastisch, die Sonne strahlte heiß vom fast wolkenfreien Himmel. In der 2.Runde kämpfte Leon erneut mit seiner ungeliebten Bahn 3 und verlor einige Schläge. Routiniert fand er wieder sein Spiel und es folgten einige Pars, leider lippten seine Birdie’s aus. So beendete Leon seine 2. Runde mit 81 Schlägen, ein dennoch guter geteilter 31. Platz. Die Konkurrenz war sehr stark, der Cut war auf 27 Spieler und schlaggleiche Ergebnisse gesetzt. Spannend mussten wir auf den letzten Flight warten, da es nur um 1 Schlag ging, ob Leon den Cut schafft! Die Spannung war fast unerträglich bis bekannt wurde, dass Leon leider nicht den Cut geschafft hatte.

 

Die Teilnahme an der Deutschen Jugend-Meisterschaft war eine ganz tolle Erfahrung und wird uns immer in Erinnerung bleiben. Voller Zuversicht schauen wir auf die kommenden Turniere und besonders natürlich auch auf die Deutschen Jugend-Meisterschaften 2021! Vielen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung und an unsere tollste Zuschauer-Unterstützung von Familie Friebe!

 

Eure Susanne Hock

 

 

 

 

 

 

Einspielen auf der Range

Bahn 2