Menu

Regelfrage der Woche

Eine Spielerin hat ihren Ball in einen Busch gespielt. Sie erklärt ihren Ball für unspielbar und droppt ihn regelgerecht. Der Ball rollt nach dem Aufkommen ein kurzes Stück zurück in den Busch in eine nun noch schlechtere Lage.

Die Spielerin meint, da sie ja ohnehin einen Strafschlag nehmen müsste, könnte sie ohne weiteren Strafschlag einen erneuten Droppversuch unternehmen.

Die Mitbewerber sehen das anders, schließlich sei der Ball weder näher zur Fahne noch mehr als zwei Schlägerlängen weit gerollt. Wer hat Recht?

Da haben Sie leider nicht Recht.

In den Regeln 28 (Ball unspielbar) und 20-2c (Ball erneut wann fallen lassen) ist ein erneutes Fallenlassen des Balls für die beschriebene Situation nicht erwähnt.

Daher muss die Spielerin die Nachteile ihres Handelns genauso tragen, wie sie die Vorteile nutzen dürfte. Es wird ihr also nichts anderes übrig bleiben, als den Ball erneut mit einem weiteren Strafschlag für unspielbar zu erklären.

Außerdem dürfte es hilfreich sein, sich die möglichen Konsequenzen eines Dropps an einer bestimmten Stelle vorher zu überlegen.

Das ist richtig.

In den Regeln 28 (Ball unspielbar) und 20-2c (Ball erneut wann fallen lassen) ist ein erneutes Fallenlassen des Balls für die beschriebene Situation nicht erwähnt.

Daher muss die Spielerin die Nachteile ihres Handelns genauso tragen, wie sie die Vorteile nutzen dürfte. Es wird ihr also nichts anderes übrig bleiben, als den Ball erneut mit einem weiteren Strafschlag für unspielbar zu erklären.

Außerdem dürfte es hilfreich sein, sich die möglichen Konsequenzen eines Dropps an einer bestimmten Stelle vorher zu überlegen.

In den Regeln 28 (Ball unspielbar) und 20-2c (Ball erneut wann fallen lassen) ist ein erneutes Fallenlassen des Balls für die beschriebene Situation nicht erwähnt.

Daher muss die Spielerin die Nachteile ihres Handelns genauso tragen, wie sie die Vorteile nutzen dürfte. Es wird ihr also nichts anderes übrig bleiben, als den Ball erneut mit einem weiteren Strafschlag für unspielbar zu erklären.

Außerdem dürfte es hilfreich sein, sich die möglichen Konsequenzen eines Dropps an einer bestimmten Stelle vorher zu überlegen.