Menu

Damenliga Berlin-Brandenburg

Am Samstag dem 13.7. fand das 3. von 4 Spielen der Damenliga Berlin-Brandenburg in der 2019er Saison auf dem Seddiner Nordplatz statt. 8 Mannschaften spielen in der Bruttoliga, 8 Mannschaften in der Nettoliga. Wir Seddinerinnen gehören zur Bruttoliga, es wird Einzel-Zählspiel gespielt.

Der Turniertag verlief bei wunderschönem Sommerwetter ganz nach Plan. Das befürchtete Gewitter ließ sich zum Glück Zeit, bis alle Spielerinnen wieder im Clubhaus waren, die letzten Flights brachten noch ein paar Tröpfchen mit.

Der Platz war gut spielbar, einige Male stellten sonnengeschädigte trockene Stellen unser Können sehr auf die Probe. In meinem Flight war das Putten das größte Problem: Die Grüns waren sehr schnell, leider viele 3Putts, stellenweise schien die Schwerkraft abgestellt, die Bälle schienen über die Lochränder zu schweben. Ganz oft. (Das dazu, dass ja irgendetwas schuld sein muss an den Ergebnissen.)

Entsprechend zwiespältig fühlten sich die Spielerinnen Ilka Reimers, Marion Rudzki, Anja Etzel, Ina Kober, Jana Ketzel und Marion Lange-Köhler in Erwartung der Turnier-Resultate. Stirnfalten und Kopfschütteln. Unsere tolle Kapitänin Anja Bauer sprach den klugen Satz: „Die Anderen müssen das auch erst mal spielen“.

Und sie hatte so Recht: wir hatten in der Tageswertung den 3. Platz erspielt und konnten so auch in der Gesamtwertung den 3. Platz verteidigen. Mit 15 Schlägen Abstand zum Viertplatzierten Groß Kienitz liegen wir hinter dem zweitplatzierten Team aus Wannsee und dem erstplatzierten Team aus Gatow.

Am 24.8. findet das Finale in Prenden statt. Klares Ziel: Platz halten. We´ll do our very best.

Marion Lange-Köhler