Menu

Ausbau der A10: Nächste Woche wird es noch enger

In der Baustelle der A10 bei Michendorf wird es in der kommenden Woche noch enger.

Wegen Arbeiten an den Ausfahrten gibt es Spur-Sperrungen. Im Zuge des achtspurigen Ausbaus der A 10 zwischen den Autobahndreiecken Potsdam und Nuthetal kommt es in der 28. Woche (08.-14. Juli 2019) zu Einschränkungen.

Ausfahrt Ferch gesperrt
Am Montag, dem 8. Juli wird in Fahrtrichtung Magdeburg die Ausfahrt Ferch zwischen 18 und 19 Uhr gesperrt. Eine Umleitung wird über die Ausfahrt Glindow ausgeschildert.
Außerdem wird am 08. Juli auf der B 2 nördlich der Autobahnauffahrt Michendorf eine Baustellenampel aufgestellt. Dort wird neuer Asphalt aufgebracht und es steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Nur zwei Fahrstreifen wegen Wanderbaustellen
In den Nächten vom 9. zum 10. und vom 10. zum 11. Juli stehen in der A-10-Baustelle nur zwei von drei Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung. Dort wird von 19 bis 5 Uhr an den Verkehrssicherungseinrichtungen gearbeitet.

Darüber hinaus wird vom 9. bis 11. Juli die neue Anschlussstelle Michendorf-Süd und die Anschlussstelle zur Raststätte schrittweise in Betrieb genommen. Daher stehen nur zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dreieck Nuthetal zur Verfügung.

Beginnend wird am 9. Juli die neue Auffahrt Michendorf-Süd in Betrieb genommen.